Die Hauptstadt des indischen Bundesstaates Rajasthan liegt im Nordwesten Indiens und zählt etwa 3 Millionen Einwohner. Trotz ihrer Größe ist sie jedoch bei Weitem nicht so überlaufen wie andere indische Großstädte, der gesamte Bundesstaat ist im Vergleich zu vielen anderen Orten Indiens weniger dicht besiedelt. Jaipur hat den Beinamen „rosarote Stadt“, da die Gebäude im historischen Stadtteil aus rosafarbenem Sandstein erbaut wurden. 

Das Hawa Mahal ist eines der eindrucksvollsten Bauwerke Indiens und weit über die Stadtgrenzen von Jaipur als Sehenswürdigkeit bekannt. Das prachtvolle und architektonisch äußerst außergewöhnliche Bauwerk ist Teil des Maharadscha-Palastes von Jaipur und seine Fassade ist gespickt mit zahlreichen Balkonen, die allein dazu dienten, den im Palast lebenden Frauen einen guten Blick auf die Paraden religiöser und anderer Festlichkeiten zu gewähren. 
Das Jantar Mantar ist ein im 18. Jahrhundert errichtetes Sternenobservatorium. Die Anlage beherbergt riesige alte Messinstrumente und in ihrer Mitte steht eine funktionierende Sonnenuhr. Nicht nur für Astronomiefans ist der Besuch absolut empfehlenswert. 
Direkt gegenüber des Jantar Mantar steht der Stadtpalast von Jaipur. Der prachtvolle Gebäudekomplex war früher Herrschaftswohnhaus und noch heute leben hier die Nachfahren der indischen Monarchen, der Rajas, doch Teile davon sind für Besichtigungen zugänglich. 
Der Jal Mahal (wörtlich Wasserpalast) liegt mitten auf dem Man Sagar See in Jaipur. Das märchenhaft anmutende Schloss wirkt unter nächtlicher Beleuchtung noch geheimnisvoller. Leider ist es für die Öffentlichkeit nicht zugänglich doch der Anblick des wunderschönen kleinen Schlosses lohnt sich auch schon von Weitem. 

Vergessen Sie nicht, bei Ihrer Reise nach Indien den Flughafentransfer mit Hoppa zu buchen. Wir bringen Sie garantiert schnell und sicher ans Ziel – und das zu den fairsten Preisen!