El Hierro ist die kleinste der zu Spanien gehörenden Kanarischen Inseln und liegt am westlichsten von ihnen. Hier leben nur etwa 10.000 Menschen und die Insel ist vom Massentourismus bislang weitgehend unbehelligt geblieben. Wer hierher kommt, findet Ruhe, Beschaulichkeit und einzigartige Naturlandschaften.

El Hierro mag für den Pauschalurlauber weniger geeignet sein, dafür wird sich der Wander- und Naturfreund hier mehr als wohl fühlen. Die Insel bietet wenige kommerzielle Unterhaltungsmöglichkeiten, dafür aber eine Reihe natürlicher Sehenswürdigkeiten, die sich am besten durch Wanderungen über die ganze Insel erkunden lassen.

Der Wacholderwald von El Sabinar beispielsweise beheimatet uralte Bäume und bietet eine wunderschöne Aussicht über die Nordküste der Insel.

Malpaso ist mit 1.500 Metern der höchste Berg der Insel und eignet sich hervorragend für eine Wanderung vom Picknickplatz im Tal hinauf zum Gipfel.

Die hübsche kleine Dorfkirche von Frontera befindet sich auf einem 387 Meter hohen Gipfel und kann fast schon als kleines Wahrzeichen der Region angesehen werden.

Das Dorf von Guinea ist eine Art Ökomuseum und der Rundgang führt Besucher durch vulkanische Höhlen, die den Ureinwohnern der Insel als Unterkünfte dienten. Außerdem findet man hier verschiedene Gebäude und Baustile aus unterschiedlichen Epochen der spanischen Geschichte.

Auf El Hierro kann man auch vorzüglich speisen, zum Beispiel im Restaurant Mirador de la Peña, das sein Design dem Künstler Cesar Manrique zu verdanken hat und von dem aus man einen atemberaubenden Meeresblick genießen kann.

Vergessen Sie nicht, Ihren Flughafentransfer mit Hoppa zu buchen, damit Sie sich ganz entspannt und sorgenfrei auf Ihren Urlaub auf der Trauminsel freuen können!