Gibraltar liegt ganz im Süden Spaniens auf der Iberischen Halbinsel, gehört jedoch seit 1704 offiziell zu Großbritannien. In dem beliebten Urlaubsziel leben etwa 32.000 Menschen und das Gebiet hat keine Hauptstadt, sondern ist vielmehr ganzheitlich wie eine Stadt. 
Das Hauptmerkmal ist die berühmte Straße von Gibraltar, eine Meeresenge zwischen Europa und Afrika, die historisch für Seemächte von großer Bedeutung war und zu den meist befahrenen Seewegen der Welt gehört. Eine weitere Besonderheit sind die vielen Affen in der Region, von denen bis heute nicht genau geklärt ist, wie sie auf die Halbinsel kamen. 

Der Fels von Gibraltar ist eine seiner Hauptattraktionen. Der berühmte Fels beheimatet nicht nur die hier lebenden Affen, sondern war über vergangene Jahrhunderte stark umkämpft, sodass man in seinem Inneren über 50 Kilometer lange Verteidigungstunnel errichtet hat, die heute von Touristen besichtigt werden können. Über eine Seilbahn kommt man von der Stadt zum oberen Teil des Felsen, dem Upper Rock. 
Im Upper Rock befindet sich auch die St. Michaels Cave, die meistbesuchte Kalksteinhöhle Gibraltars, die während des Zweiten Weltkriegs als notdürftiges Krankenhaus diente. 
Auch das Moorish Castle gehört zu den Hauptsehenswürdigkeiten Gibraltars. Die Geschichte der ehemaligen Befestigungsanlage reicht bis ins 14. Jahrhundert zurück und Besucher haben hier wunderschöne Ausblicke aufs Meer und auf das Festland. 
Der Botanische Garten von Gibraltar ist ideal für einen ruhigeren Familiennachmittag und wird auch gerne für Hochzeitsfeste gebucht. 

Vergessen Sie nicht, Ihren Flughafentransfer mit Hoppa zu buchen, damit Sie sich völlig entspannt auf Ihren Urlaub konzentrieren können. Wir bringen Sie schnell, sicher und zuverlässig ans Ziel!